Veranstaltungen

Deutsche Waffen morden mit in aller Welt- allein durch die Waffen von Heckler und Koch wurden bisher zwei Millionen Menschen getötet, fünf bis sechs Millionen verstümmelt. Deutschland ist europäischer Exportmeister für Waffen und auch weltweit unter den Top 5 derer, die „Rüstungsprodukte“ ins Ausland verkaufen.

Das passt für viele nicht ins Bild der „aufgeklärten Führungsmacht“ Deutschland. Kritiker sind alarmiert, dass wieder Waffenexporte in „Schurkenstaaten“ wie Saudi-Arabien genehmigt wurden. Andere sehen in Rüstungskonzernen eine übermächtige Lobby, von der die Politik beherrscht wird. Der Tenor: die deutsche Politik versagt in ihrer Verantwortung.

Wir halten es auch für große Scheiße, dass weltweit so viele Waffen im Umlauf sind und massenhaft Gemetzel damit stattfindet. Umso dringender ist die Frage, warum das Geschäft mit tödlichen Waffen auch politisch gewollt ist. Bestechung durch die Waffenlobby oder “gute” außenpolitische Überlegungen deutscher Politiker? Wir wollen nicht die Erlaubnis für Waffenexporte skandalisieren, sondern die Gründe dafür kritisieren!

Diskutiert mit uns!

Donnerstag, 03. August, 19 Uhr im Bahnhof Langendreer, Raum 6